Platzhalter Lewitz
 

Freiwilliges Soziales Jahr – Isabell im Kindergarten “Sonnenblume” in Sülstorf

21. 10. 2020

Wenn man morgens zur Kita kommt hört man schon viele Kinderstimmen und Gelächter. Die Kinder spielen, schauen aus dem Fenster oder sehen sich gemeinsam ein Buch an. Mittendrin steht Isabell R. die 17jährige absolviert in der Kita “Sonnenblume” der Gemeinde Sülstorf ein einjähriges Praktikum im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres, kurz FSJ genannt.

Wie kam Isabell auf ihr FSJ und zur Kita “Sonnenblume”?

“Ich bin auf den Freiwilligendienst aufmerksam geworden, da ich meine Ausbildung aufgrund unseres Umzuges nach Uelitz nicht anfangen konnte. Ich wollte erst ein paar Erfahrungen sammeln, um heraus zu finden, ob der Beruf der Erzieherin für mich überhaupt in Frage kommt. Die Kita wurde mir so zusagen zugeteilt, aber ich habe es keine Sekunde bereut!”

Was gefällt Isabell an Ihrer Arbeit?

“Ganz allgemein gefällt mir der Umgang und der Kontakt mit Kindern sehr. An der Arbeit gefällt mir, dass ich selber auch so viele neue Erfahrungen sammeln konnte, und ich viel Neues lernen durfte. Ebenso gefällt mir am Kitaalltag, wie abwechslungsreich dieser gestaltet werden kann. Es hat mir großen Spaß gemacht selbst für die Kinder kleine Bastel- oder Malangebote vorbereiten zu können. Außerdem fand ich es super, dass ich in alle Bereiche der Kita schnuppern durfte. Im Krippen-, Kindergarten- und Vorschulbereich. Ich wurde von den Erzieherinnen super aufgenommen. Das hat mir den Einstieg mit den Kindern auch erleichtert. Aber auch die Kinder haben mich sehr schnell in Ihrer Mitte aufgenommen. Außerdem gefällt mir das familiäre Klima hier.”

Wie war es anfangs für dich?

“Am Anfang war alles noch ziemlich ungewohnt für mich. Da ich ja auch noch keine Erfahrungen im Arbeitsleben hatte. Aber ich konnte mich ziemlich schnell einleben. Da mich die Erzieherinnen gut angelernt, mit eingegliedert und angeleitet haben. Und alle meine Fragen wurden mir immer beantwortet und erklärt.”

Wie ist es jetzt für dich, wo dein FSJ bald zu Ende ist?

“Ich fühle mich, als wäre ich schon viel länger als ein Jahr im Team und in der Kita “Sonnenblume”. Ich habe schnell viel lernen dürfen. Mit den Kindern zu frühstücken, sich waschen zugehen, ihnen helfen auf die Toilette zu gehen und sich richtig an zu ziehen.  Mittags eine Gute-Nacht-Geschichte zu lesen, mit den Kindern auf zu stehen, mit ihnen Mahlzeiten einzunehmen. Zu singen, zu tanzen, Sport zu machen, spazieren zu gehen, zu basteln und zu malen. Alle diese Abläufe werde ich jetzt bald sehr vermissen. Ich fühle mich wie ein richtiges Teammitglied und finde es sehr Schade das mein FSJ vorbei ist.”

Wie hat dein FSJ dich verändert?

“Anfangs war ich sehr zurückhaltend, doch jetzt bin ich selbstbewusst geworden. Ich möchte mich bei dem Team bedanken, denn nun, durch meine Zeit die ich hier verbringen durfte bin ich mir sicher, dass ich in dem Beruf der Erzieherin arbeiten möchte und ich werde dieses Jahr noch die Ausbildung zur Erzieherin beginnen.”

Die Gemeinde Sülstorf und das Team der Kita “Sonnenblume” bedanken sich bei Isabell für ihre sehr gute Arbeit. Wir wünschen Isabell alles Gute und viel Erfolg bei ihrer Ausbildung, und hoffen auf ein Wiedersehen.

Magdalena Grasse für das Team der Kita „Sonnenblume“ in Sülstorf

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Freiwilliges Soziales Jahr – Isabell im Kindergarten “Sonnenblume” in Sülstorf

EFRE Förderhinweis

MV tut gut

Notrufnummer

Unter der einfachen Telefonnummer 115 (ohne Vorwahl) erhalten Sie schnell und kompetent Auskunft zu Verwaltungsleistungen unseres Amtes, des Landkreises und der Landesämter.

Pferde
Hirsch und Wildschwein
Holunderblüten
Feuerwehr Lüblow

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.