Lewitz | zur Startseite Lewitz
     *****  Vollsperrung in Neu Lüblow  *****     
     *****  Reform und Neuberechnung der Grundsteuer  *****     
     *****  ASP in unserer Nähe – was bedeutet das?  *****     
     *****  Gross Laasch - Buchlesung im Kulturhaus  *****     
     *****  Traditionelles Maibaumaufstellen in Göhlen  *****     
     *****  Gross Laasch - "Frühling" Pflanzaktion 2021  *****     
 

Groß Laasch - Feierliche Sporthallenwiedereröffung

Groß Laasch, den 26. 09. 2021

Am 24.09.2021 um 15.00 Uhr war es nun endlich soweit. Nach etwa einjähriger Bauzeit konnte die neu sanierte Groß Laascher Sporthalle in einer feierlichen Stunde den Einwohnern der Gemeinde wieder zu ihrer Verwendung übergeben werden. Bis dahin war es allerdings ein von ständigen Änderungen und Anpassungen geprägter Weg.

Doch, beginnen wir vorne. Die 1992 errichtete Laascher Sporthalle wurde ursprünglich für den Schulsport gebaut. Eine Grundschule gab es dann aber bald nicht mehr und so machten Schritt für Schritt die einheimischen Vereine und Interessengruppen von ihr gebrauch. Mit steigendem Bedarf stiegen auch die Ansprüche der Nutzer. Daneben fordert natürlich auch der Gesetzgeber für die Nutzung einer Sporthalle vom Betreiber, gesetzes- und sicherheitskonforme Mindeststandards.

Auch die Spielfeldgröße wurde den heutigen Bedürfnissen nicht mehr gerecht, Sanitär- und Umkleideräum waren nur unzureichend vorhanden, die Be- und Entlüftung konnte nur über eine geöffnete Tür erfolgen und, und, und. 2014 keimten dann erste Gestaltungsideen für einen Umbau. Konkret wurde es aber dann ein Jahr später. Die Gemeinde setzte sich mit Karl- Heinz Schilling, Architekt, Groß Laascher Einwohner und sporttreibendes Mitglied des einheimischen SV04, an einen Tisch und beriet, was zu tun wäre. Herr Schilling war für die Idee schnell zu begeistern und war bereit, einen Entwurf für den Umbau der Halle zu erarbeiten. Auf Grundlage dieser Arbeit erhielt das Architekturbüro Kasching & Schilling schließlich den Auftrag für die Planung und Betreuung des Vorhabens. Am Ende entstand ein Projekt, welches die vielen Überlegungen aller Beteiligten im wesentlichen wiederspiegelte. Das fertige Gebäude übertraf dann doch nochmal unsere Erwartungen. Heute haben wir zwar immer noch keine Wettkampfhalle, aber eine Sportstätte, die den Bedarf der Sporttreibenden allemal abdeckt.

Aus ca. 150m² wurden 220m² Spielfläche, an Höhe hat die Halle 40cm dazugewonnen, der Hallenboden bekam neben einer Fußbodenheizung auch einen neuen Belag aus Flüssigkunststoff, die Be- und Endlüftung erfolgt kontrolliert über ein Wärmeregister und die Ausleuchtung entspricht Wettkampfnormen.

Sanitärtrakt, Geräte- und Technikraum wurden als Anbau zum bestehenden Grundgebäude neu errichtet und entsprechen modernstem Standard. Dass der Zugang zum Gebäude und den einzelnen Räumen nun barrierefrei erfolgen kann, ist wohl selbstredend. Ich denke, dass wir nicht nur zufrieden, sondern durchaus auch stolz und glücklich über das Geschaffene sein dürfen.

Das sahen auch die vielen neugierenden Gäste keineswegs anders. Bei schönem Wetter, freien Getränken und Imbiss, ging Bürgermeister Markus Lau in seiner Rede nochmal auf die Historie und Chronologie der Halle, sowie den am Ende tatsächlich angefallenen Kosten ein.

Kalkulierten wir 2015 noch mit einer Bausumme von ca. 279.000€, mit dieser Summe wurde auch der Antrag auf Förderung beim Ministerium für Inneres und Sport M/V gestellt, so kostete der gesamte Um- und Neubau am Ende dann doch ca. 630.000€. Davon erhielten wir eine Förderung von 209.133€ über das Landesförderinstitut M/V und 228.577€ als Kofinanzierungshilfe vom Innenministerium M/V. Die Gemeinde hatte dabei einen Eigenanteil von ca. 192.290€ zu tragen. Sicherlich ist das für uns immer noch eine stolze Summe, doch perspektivisch wird sich jeder gezahlte Cent für uns als Investition in Lebensqualität, Vorsorge und Zukunft auszahlen.

In diesem Sinne, viel Freude und „Sport frei“

Ihr Bürgermeister

Markus Lau

 

 

 

Bild zur Meldung: Bürgermeister Markus Lau dankt Rosemarie Milatz vom Amt Ludwigslust Land für ihre exellente Arbeit, im Hintergrund Architekt Thomas Rebhan

Fotoserien


Gross Laasch - Eröffnung Sporthalle (24. 09. 2021)

Am 24.09.2021 um 15.00 Uhr war es nun endlich soweit.

Urheberrecht:
Gemeinde Groß Laasch

EFRE Förderhinweis

MV_LS_Claim_CMYK

Notrufnummer

Unter der einfachen Telefonnummer 115 (ohne Vorwahl) erhalten Sie schnell und kompetent Auskunft zu Verwaltungsleistungen unseres Amtes, des Landkreises und der Landesämter.

Pferde
Hirsch und Wildschwein
Holunderblüten
Feuerwehr Lüblow

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.