Lewitz | zur Startseite Lewitz
     *****  Reform und Neuberechnung der Grundsteuer  *****     
     *****  Dorffest zur Gemeindefusion Göhlen und Leussow  *****     
     *****  Brandschutz: Stromerzeuger für die Feuerwehr Göhlen  *****     
     *****  Gewässer im Amtsbereich  *****     
     *****  Auf der Walz  *****     
     *****  Fahrt in den Heidepark nach Soltau  *****     
 

Groß Laasch - Schilder sollen Raser ausbremsen

14. 07. 2022

Kinder in Groß Laasch machen Autofahrer auf sich aufmerksam

Eigentlich sind im Kuhdrift in Groß Laasch nur 30 Kilometer pro Stunde erlaubt. Doch viele Autofahrer ignorieren die Vorgabe immer wieder. Mit mehr als 40 Sachen fahren manche um die Kurven und gefährden damit vor allem die vielen Kinder im Ort. Denn in dem Wohngebiet gibt es kaum Bürgersteige.
„Die Kinder spielen also auf der Straße“, sagt Carolin Schingen besorgt. „Gerade Paketlieferanten haben es ja manchmal etwas eilig und rasen dann durch unsere Straßen“, sagt die Physiotherapeutin, die ihre Praxis im Kuhdrift betreibt.
Um das zu ändern und die Autofahrer auf die vielen Kinder aufmerksam zu machen, hat sie sich etwas einfallen lassen. Ihre Idee: Schilder im ganzen Gebiet sollen die Autofahrer immer wieder daran erinnern, dass hier Kinder spielen könnten.
Doch die Schilder sollten nicht etwa einfach von der Straßenverkehrsbehörde angefordert werden. „Die Kinder haben die Schilder selbst gestaltet“, sagt Carolin Schingen. Und auch die Gemeinde holte die Physiotherapeutin schnell ins Boot. „Von der Gemeindevertretung erhielten wir die Erlaubnis, die Schilder aufzustellen.
Seit gut zwei Wochen stehen die bunten, lebensgroßen Hinweisschilder nun in den Straßen des Wohngebiets. Sowohl Carolin Schingen als auch die Eltern hoffen, dass die Schilder wirklich einen Effekt haben und sich die Verkehrslage bei ihnen entspannt. Nach kurzer Zeit sind sie jedenfalls guter Dinge.
„Ich finde die Schilder fantastisch. Ich hoffe auf viele langsame Autofahrer“, sagt Anwohnerin Anne Haloff. „Wir sind alle sehr dankbar für die Unterstützung von Carolin Schingen“, ergänzt sie. Denn die Physiotherapeutin hatte nicht nur die Idee und organisierte das Ganze. Sie hat die Schilder auch bezahlt. „Ich fühlte mich da einfach in der Verantwortung“, sagt sie. Sie freut sich, dass die Schilder so gut angenommen werden und ist sich sicher, dass in Zukunft weniger Autofahrer durch das Wohngebiet rasen. „Die Leute werden einfach aufmerksamer. Ich merke das ja sogar bei mir selbst“, sagt sie lachend.

 

Hannes Henffler

SVZ am 14.07.2022

 

Bild zur Meldung: IN GROSS LAASCH HABEN KINDER SELBST GEMALTE SCHILDER GEGEN ZU SCHNELLES FAHREN GEMALT. CAROLIN SCHINGEN

EFRE Förderhinweis

MV_LS_Claim_CMYK

Notrufnummer

Unter der einfachen Telefonnummer 115 (ohne Vorwahl) erhalten Sie schnell und kompetent Auskunft zu Verwaltungsleistungen unseres Amtes, des Landkreises und der Landesämter.

Pferde
Hirsch und Wildschwein
Holunderblüten
Feuerwehr Lüblow

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.