Der Maibaum in Göhlen steht

Göhlen, den 01.05.2019

Bei herrlichem Frühlingswetter wurde in Göhlen der Maibaum aufgestellt. Die Ursprünge des Maibaumbrauchtums sind immer noch ungeklärt bzw. umstritten. Ist es nun ein alter germanischer Brauch, bei dem der Baum Fruchtbarkeit symbolisiert? Den Göhlenern ist es egal. Jedes Jahr, am 30. April, wird auf dem Festplatz der Maibaum aufgestellt. Gemeindearbeiter Mario Hävelmann hatte bereits vorher einen entsprechenden Baum ausgesucht und gefällt. Um 18.00 Uhr eröffnete Bürgermeister Helmut Seyer die Veranstaltung. Die Kinder und Jugendlichen des Jugendclubs schmückten mit viel Freude und großer Begeisterung den Maibaum mit bunten Bändern die sie gemeinsam mit Clubleiterin Rosemarie Möller vorbereitet hatten. Zur Belohnung gab es natürlich Süßes und Limonade. Die Freiwillige Feuerwehr Göhlen stellte dann den Maibaum auf. Bei guter Beteiligung, angenehmer Stimmung und netten Gesprächen ließen die „Göhlener“ beim anschließenden Grillen den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.

 

Foto: Die Kindern und Jugendlichen schmückten mit Unterstützung der Eltern den Maibaum in Göhlen mit selbstgebastelten Bändern