Lewitz | zur Startseite Lewitz | zur Startseite
 

Gemeinde Wöbbelin

Luftbild der Gemeinde Wöbbelin 2008

Am Sportplatz 3
19288 Wöbbelin

(038753) 80006
(038753) 80006

Homepage: www.woebbelin.de
Homepage:

Blick in die Neustädter Straße

 

Ortsteil Dreenkrögen

 Ortsteil Dreenkrögen

 

 

Bürgermeisterin: Viola Tonn

1. Stv. Bürgermeister: Martin Ebert

2. Stv. Bürgermeisterin: Jana Podlipnik

 

 

Die Gemarkung der Gemeinde Wöbbelin ist 23,51 km² groß und hat zur Zeit um die 950 Einwohner. Zum Hauptort Wöbbelin gehört die Funkamtsiedlung mit dem Funkamtgelände und der Sonnenallee im Osten und seit 1972 der Ortsteil Dreenkrögen mit einem Baggersee im Norden der Gemeindefläche.

Auch nach fast 700 Jahren hat das langgezogene Dorf vor den Toren der ehemaligen Residenzstadt Ludwigslust nichts an Attraktivität verloren. Die verkehrsgünstige Lage an der B106 und der sozusagen eigene Anschluss an die Autobahn A 24 haben gerade nach der Wende den Bewohnern und Gewerbetreibenden die strukturellen Vorteile Wöbbelins deutlich gemacht.

Seinen Einwohnern bietet Wöbbelin außer der günstigen geografischen Lage eine Infrastruktur, die den Wohn- und Freizeitwert der Gemeinde noch beträchtlich erhöht: das von 1994 bis 1997 erbaute Ensemble Schule-Sporthalle-Kleinsportanlage ist derzeit Domizil einer Grundschule mit dem Konzept einer vollen Halbtagsschule, eine gut besuchte Kindertagesstätte, ein Jugendclub, beides unter der Trägerschaft der AWO, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Mahn- und Gedenkstätten, eine Hausarztpraxis, gastronomische Einrichtungen, eine Kirchgemeinde und ein gut funktionierendes Vereinsleben, der kristallklare Badesee in Dreenkrögen mit Minicamping und die Nähe des Landschaftsschutzgebietes „Lewitz".

Das vielseitige kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Gemeinde wird vorwiegend durch die ortsansässigen Vereine und Initiativen bestimmt.

Dazu gehört der Förderverein Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin e. V., gegründet im Jahre 1991. Die Mitglieder dieses Vereins sehen ihre Aufgabe darin, Fragen zur Demokratie, Toleranz, Neonazismus, Gewalt und Macht vor allem im Gespräch oder in Aktionen mit jungen Menschen zu thematisieren und zu diskutieren. Der Verein organisiert u. a. jährlich eine Gedenkveranstaltung zum 2. Mai, Workcamps, Buchlesungen usw. Mit Ramona Ramsenthaler als Leiterin der Mahn- und Gedenkstätten ist ein neuer Schwung in die Gedenkstättenarbeit eingetreten.

Der SC „Theodor Körner" e. V. hat sich 1997 mit dem Zusammenschluss des SV Wöbbelin und dem 1. FC Wöbbelin gegründet. Die über 150 aktiven Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen trainieren in ihrer Freizeit in den Sektionen Fußball, Gymnastik, Volleyball Frauen, Badminton, Linedance und Kindersport. Dirk Schumacher leitet seit 2007 die Geschicke des Vereins. Die erfolgreichen Radballer des SV „Wanderlust" Lüblow e.V. trainieren ebenfalls regelmäßig in der Sporthalle und sind auch für Wöbbeliner Sportler offen.

Der seit 1995 aktive Landfrauenverein Wöbbelin e. V. beteiligt sich mit eigenen Beiträgen an vielen Aktivitäten der Gemeinde. Die Aktionen der Landfrauen sind so vielseitig wie die Mitglieder: von Klönsnacknachmittagen über Grillabende, Ernährungs- und Kosmetikberatungen, Pkw-Pannenkurs usw.

Die seit Jahren sehr rege Ortsgruppe der Volkssolidarität organisiert monatlich Veranstaltungen, wie z.B. Spiel- und Bastelnachmittage, Vorträge zu den verschiedensten Themen, gemütliche Stunden bei Kaffee, Kuchen und Tanz, Theaterbesuche, Ausflüge mit dem Bus und Fahrrad sowie Gratulationen zu Höhepunkten des persönlichen Lebens und Krankenbesuche. Außerdem unterstützt die Ortsgruppe viele Vorhaben der Gemeinde.

Die beiden Freiwilligen Feuerwehren führen neben dem eigentlichen Vereinszweck (präventiver Brandschutz und Brandbekämpfung) regelmäßig Übungen durch. Die Wehren beteiligen sich an Wettkämpfen, Veranstaltungen und Vorhaben der Gemeinde. Wie alle Feuerwehren in unserem Land plagt auch sie die Sorge um Nachwuchs.

Seit 2008 hat der Jugendclub unter der hauptamtlichen Leitung von Bianca Büttner sein Domizil im Dorfgemeinschaftshaus. Hier geht man zunehmend auf alle Probleme der Kinder und Jugendlichen im außerschulischen Bereich ein, beteiligt sich an den Veranstaltungen der Gemeinde und des Amtes Ludwigslust Land, und nimmt auch eigene Projekte in Angriff. So kümmern sie sich seit einigen Jahren um ältere Bürger in der Alexandrinenresidenz Ludwigslust. Einmal in der Woche stehen die Räumlichkeiten den jüngeren Wöbbelinern zur Verfügung.

Unsere Gemeinde verfügt über einen umfangreichen Veranstaltungskalender, der für jede Altersgruppe etwas zu bieten hat, aber auch das Miteinander der Generationen fördern soll. Hervorzuheben sind dabei besonders das Theodor-Körner-Sommerfest und das Erntefest. Beides soll in Zukunft in einem jährlichen Wechsel stattfinden. Im Jahr 2009 wird es deshalb nur ein Erntefest geben.


Aktuelle Meldungen

Abgabeort und Einreichungsfrist für Wahlvorschläge zu den Kommunalwahlen am 9. Juni 2024

(22. 02. 2024)

Wahlvorschläge sind spätestens am 26. März 2024 (75. Tag vor der Wahl) bis spätestens 16:00 Uhr beim Gemeindewahlleiter unter folgender Anschrift einzureichen:
Amt Ludwigslust-Land, Der Gemeindewahlleiter, Wöbbeliner Str. 5, 19288 Ludwigslust

Wahlvorschläge sind nach Möglichkeit so frühzeitig vor dem letzten Tag der Einreichungsfrist (26. März 2024) einzureichen, dass Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge betreffen, rechtzeitig behoben werden können.
 

Wie kann ich Gemeindevertreter werden?

(14. 02. 2024)

Obwohl die Wahlbekanntmachung und der Aufruf, Wahlhelfer zu werden, ganze zwei Seiten unserer letzten Ausgabe füllte, ist mancher Mitbürger überrascht, wenn man von der diesjährigen Wahl spricht. Dabei geht es doch um unsere örtlichen Kommunalpolitiker in der Gemeinde und im Landkreis. Gegenüber anderen Wahlen kennt man bei Kommunalwahlen zumindest in der eigenen Gemeinde noch die  Kandidaten. Beim Kreis wird es schon etwas schwieriger. Da kennt man meist nur noch die Spitzenkandidaten und die in der Regel auch nur aus den Medien. 
Aber kommen wir einmal zu den Gemeindevertreterwahlen. Wer in seiner Gemeinde antreten möchte und noch keine Erfahrungen hat, sollte wissen, dass er sich bis zum 26. März bewerben muss. Dazu reicht es nicht, irgendjemandem seine Kandidatur mitzuteilen. Bevor man auf einen Stimmzettel kommt, steht eine Menge Bürokratie. Das könnte für manchen potenziellen Kandidaten schon abschreckend sein.
Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten zu kandidieren. Entweder man tritt als Einzelbewerber an oder über eine Partei bzw. eine Wählergemeinschaft. 
Da in unseren Orten Parteien kaum eine Rolle spielen, bilden sich hier Wählergruppen. Besonders in Gemeinden mit mehreren Ortsteilen treten häufig mehrere Gruppen an. Über eine Wählergruppe zu kandidieren hat einen Vorteil, wenn ein gewählter Gemeindevertreter sein Mandat etwa wegen Krankheit niederlegen muss. Bei einem Einzelbewerber bleibt sein Platz in der Gemeindevertretung dann unbesetzt. Bei einer Wählergruppe kann in einer solchen Situation der nicht gewählte Kandidat der Gruppe mit der höchsten Stimmenzahl nachrücken. Deshalb ist eine Wählergruppe gut beraten, möglichst viele Kandidaten aufzustellen. 
Wer sich zu Fragen rund um die Wahl genauer informieren möchte, der findet auf der Internetseite des Amtes www.amt-ludwigslust-land.de unter dem Punkt „Wahlen“ sowohl die Rechtsgrundlagen als auch nötige Formulare.
Die letzte Kommunalwahl 2019 hatte für uns Leussower einige Besonderheiten, da am Wahltag der Zusammenschluss mit Göhlen wirksam wurde. Um die Leussower Interessen in der neuen Gemeinde zu vertreten, hatte sich eine Wählergruppe gebildet. Das war eigentlich auch in der Vergangenheit nicht anders. Allerdings gab es 2019 einen grundlegenden Unterschied. Die Wählergruppe löste sich nach der Wahl nicht wie früher wieder auf, sondern machte sich zum Motor der Entwicklung im Dorf. So wurden unter anderem Bäume auf dem Friedhof gefällt und ein Spielplatz errichtet. Die jährliche Müllsammelaktion rund ums Dorf wurde zur guten Tradition und wird am 23. März nun schon zum dritten Mal stattfinden. Auch die Fusionsfete und ein Flohmarkt wurden organisiert. Nicht zuletzt das Boßeln, das Familie Meier aus ihrer alten Heimat mitbrachte, hat beim ersten Versuch auch hier für viel Spaß gesorgt. 
Und jetzt, wo es um die Wahlvorbereitung geht, gab es Ende Januar bereits die erste Zusammenkunft. Am 23. Februar wird sich die Wählergruppe neu konstituieren und die Aufstellung ihrer Kandidaten vorbereiten. In der Zwischenzeit wird es mehrere Gespräche mit aktiven Bürgern geben. Dabei hat man nicht nur die künftigen Gemeindevertreter im Blick, sondern auch mögliche sachkundige Einwohner. Letztere werden zwar noch nicht am 9. Juni gewählt; sie werden erst durch die neue Gemeindevertretung berufen, wenn die Ausschüsse gebildet worden sind. 
Sie haben Interesse? Doch es hat noch niemand mit Ihnen gesprochen. Dann wenden Sie doch einfach an den Bürgermeister oder einen anderen aktuellen Gemeindevertreter. Das gilt natürlich nicht nur für Leussow!  

Schulsekretärin (m/w/d) gesucht!

(21. 02. 2020)

In der Gemeinde Wöbbelin wird für die Grundschule „Theodor Körner“

zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Schulsekretär/in (m/w/d) gesucht.

 

Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Stunden. Der Bruttostundenlohn beträgt 9,79 €. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte beigefügten Stellenausschreibung.

 

Haben wir ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen. Diese richten Sie bitte bis zum 09.03.2020 an das:

 

Amt Ludwigslust-Land für Gemeinde Wöbbelin

Wöbbeliner Str. 5, 19288 Ludwigslust

e-mail: m.brandt@amt-ludwigslust-land.de

[Stellenausschreibung]


Fotoalben


EFRE Förderhinweis

 

 

MV_LS_Claim_CMYK

 

Notrufnummer

Unter der einfachen Telefonnummer 115 (ohne Vorwahl) erhalten Sie schnell und kompetent Auskunft zu Verwaltungsleistungen unseres Amtes, des Landkreises und der Landesämter.

 

Ihr Personalausweis

Pferde
Hirsch und Wildschwein
Holunderblüten
Feuerwehr Lüblow

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.