Platzhalter Lewitz
 

Kindertagesstätte 'Sonnenblume'

Hauptstr. 36
19077 Sülstorf

Telefon (03865) 844 1184

E-Mail E-Mail:

kita 9

Unsere Kindertagesstätte „Sonnenblume“ befindet sich erfreulicherweise wieder in kommunaler Hand und wird seit 01.04.2020 durch die Gemeinde Sülstorf betrieben. Wir sind eine kleine, familiäre Einrichtung. Bei uns stehen die Kinder im Mittelpunkt. Unsere Kindertagesstätte wird von Kindern im Alter von 1-6 Jahren besucht.

 

12 Krippen- und 25 Kindergartenkinder werden von vier Erzieherinnen liebevoll betreut. Der Kindergarten verfügt über drei Gruppenräume. Neben zwei Gruppenräumen und einem Bewegungs- und Gruppenraum in Doppelnutzung gibt es einen Schlafraum für die Jüngsten, einen Sanitärtrakt und einen Spielplatz.

 

Insgesamt befindet sich unsere Kindertagesstätte in ländlicher Umgebung mit Wald, Wiesen, Teichen und Moor. Räume und Spielplatz sind freundlich und kindgerecht und mit viel Liebe gestaltet. Der Spielplatz hat eine Fläche von ca. 450qm  und ist ausgestattet mit einer überdachten Sandkiste 4x4m, einer überdachten Terrasse zum Essen, Spielen und malen an der Tafel, einer Kletterwand, Wippen, Schaukeln sowie ein Klettergerüst.

 

Das Konzept der Kindertagesstätte beinhaltet die umfassende Förderung der Kinder hinsichtlich vielfältiger Bewegungsfähig- und -fertigkeiten (Konzept des Bewegungskindergartens). Dazu werden Angebote in den Gruppenräumen, auf dem Spielplatz und in der Natur organisiert.

 

Die Nähe zur Natur stellt für uns hier vor Ort einen ganz besonderen Schatz dar. Diesen möchten wir nutzen, um den Kindern die Fülle des zu Lernenden anhand ihrer Alltagserfahrungen nahe zu bringen. Dabei nutzen wir auch langfristig angelegte Projekte.

 

Einmal die Woche erkunden unsere Kindergartenkinder ihre dörfliche Umgebung, wie zum Beispiel das Torfmoor, die Wiesen und Wälder sowie den Dorfteich, um dort die Natur hautnah erleben zu können. So sammeln die Kinder ihre eigenen Erfahrungen und lernen spielerisch fürs Leben.

 

Weiterhin arbeitet unsere Kita nach dem situationsorientierten Ansatz, d.h. die Themen der Kinder stehen im Mittelpunkt und werden von den Erzieherinnen in Projekten thematisiert. Zur Vermittlung der Fähigkeiten nutzen wir zum Beispiel Bewegungsparcoure und führen je nach Wetterlage möglichst viele Angebote im Freien durch. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit dem MSV Pampow. Gemeinsam werden regelmäßige Sportangebote mit unseren Kindergartenkindern durchgeführt.

 

Traditionell finden im Laufe des Jahres verschiedene Veranstaltungen statt: Vorschultreffen, Geburtstagssingen bei den Rentnern aus Sülstorf, Auftritte bei den Veranstaltungen des Sülstorfer Karnevalsclubs und jahreszeitliche Feste wie Fasching, Ostern, Sommerfest, Halloween und Weihnachten.

 

Die Arbeit der Erzieherinnen wird vom Elternrat, der Feuerwehr und der Gemeinde unterstützt. Wichtig ist dem Erzieherteam die Zusammenarbeit mit den Eltern, denn niemand sonst kennt das eigene Kind besser. Bei regelmäßigen Gesprächen werden Fragen, Sorgen und Anregungen ausführlich besprochen.


Aktuelle Meldungen

Süßes sonst gibt’s Saures!

(23. 11. 2020)

Unter diesem Motto feierten wir in der Gemeindekita „Sonnenblume“ Sülstorf am 30. Oktober unser Halloweenfest. Um 16:00 Uhr fanden sich alle kleinen Geister, Hexen und Monster zum gruselig, leckerem Büfett zusammen. Frisch gestärkt trauten sie sich dann auch an die vielen kleinen Stationen, wie Dosenmonsterwerfen oder Stuhltanz, heran. Etwas Mut brauchten unsere Kinder um durch das Spinnennetz in der Tür zu krabbeln und um mit den Händen in die schaurig schöne Fühlbox zu fassen. Gekrönt wurde der ganze Abend mit einem kleinen Lichterstreifzug durch unseren Kindergarten. Dafür hatten sich alle Kinder eine eigene Monsterlaterne gebastelt. Diese beleuchteten dann natürlich den Weg nach Hause, wo viele kleine Geister, Hexen und Monster ganz erschöpft und glücklich einschliefen. An dieser Stelle möchten wir, das Team der Kita „Sonnenblume“ Sülstorf, uns bei allen fleißigen Helfern für die Unterstützung bedanken. Fr. Jörs

Foto zur Meldung: Süßes sonst gibt’s Saures!
Foto: Süßes sonst gibt’s Saures!

Warum ist die Feuerwehr rot?

(23. 11. 2020)

Seit dem September dreht sich in unserer Kita „Sonnenblume“ Sülstorf alles rund um das Thema Feuerwehr. Mit der Frage, warum die Feuerwehr eigentlich rot ist, haben wir uns am 22. Oktober auf den Weg zur Freiwilligen Feuerwehr Sülstorf gemacht. Frau Jöde und Herr Reis, Mitglieder von der Freiwilligen Feuerwehr, erwarteten uns bereits und haben alle unsere Fragen geduldig beantwortet. Außerdem durften alle Kinder, ganz wie die richtigen Feuerwehrmänner im Löscheinsatz, einen Schlauch ausrollen. Ganz erstaunt waren wir, dass es viele verschiedene Arten von Feuerwehrhelmen gibt. Unumstrittener Höhepunkt für unsere Kinder war die Besichtigung der Feuerwehrautos, wobei natürlich auch das Probesitzen nicht fehlen durfte. Eines wissen wir seit unserem Feuerwehrprojekt ganz genau: Mit der 112 ruft man die Feuerwehr herbei und das nicht nur wenn es brennt, sondern auch, wenn jemand Hilfe braucht. Doch noch fehlt uns die Antwort auf unsere Frage, warum die Feuerwehr eigentlich rot ist. Rot ist eine Signalfarbe, welche jeder schon von weitem sieht.

All dies haben unsere Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen auf diesem Bild festgehalten. Anthony, der dieses schöne Bild von der Feuerwehr gemalt hat, überreichte es an Frau Jöde und Herrn Reis zum Dank an diesen unvergesslichen Vormittag. Fr. Halweg

Foto zur Meldung: Warum ist die Feuerwehr rot?
Foto: Warum ist die Feuerwehr rot?

Wir vom Gemeindekindergarten "Sonnenblume"

(10. 11. 2020)

Wir vom Gemeindekindergarten „Sonnenblume“ Sülstorf lassen eine alte Tradition wieder aufleben

 

Voller Vorfreude haben wir, die Kindergartenkinder, uns auf das traditionelle Singen bei unseren Bewohnern im Dorf vorbereitet.

Am 26.10.2020 war es endlich soweit.

Mit unseren Erziehern Magdalena und Sarah machten wir uns auf den Weg zu Frau Fietzke um ihr zu Ihrem 85.Geburtstag ein Geburtstagsständchen zu überbringen.

 

Euer Elternrat

Foto zur Meldung: Wir vom Gemeindekindergarten "Sonnenblume"
Foto: Wir vom Gemeindekindergarten "Sonnenblume"

Freiwilliges Soziales Jahr – Isabell im Kindergarten “Sonnenblume” in Sülstorf

(21. 10. 2020)

Wenn man morgens zur Kita kommt hört man schon viele Kinderstimmen und Gelächter. Die Kinder spielen, schauen aus dem Fenster oder sehen sich gemeinsam ein Buch an. Mittendrin steht Isabell R. die 17jährige absolviert in der Kita “Sonnenblume” der Gemeinde Sülstorf ein einjähriges Praktikum im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres, kurz FSJ genannt.

Wie kam Isabell auf ihr FSJ und zur Kita “Sonnenblume”?

“Ich bin auf den Freiwilligendienst aufmerksam geworden, da ich meine Ausbildung aufgrund unseres Umzuges nach Uelitz nicht anfangen konnte. Ich wollte erst ein paar Erfahrungen sammeln, um heraus zu finden, ob der Beruf der Erzieherin für mich überhaupt in Frage kommt. Die Kita wurde mir so zusagen zugeteilt, aber ich habe es keine Sekunde bereut!”

Was gefällt Isabell an Ihrer Arbeit?

“Ganz allgemein gefällt mir der Umgang und der Kontakt mit Kindern sehr. An der Arbeit gefällt mir, dass ich selber auch so viele neue Erfahrungen sammeln konnte, und ich viel Neues lernen durfte. Ebenso gefällt mir am Kitaalltag, wie abwechslungsreich dieser gestaltet werden kann. Es hat mir großen Spaß gemacht selbst für die Kinder kleine Bastel- oder Malangebote vorbereiten zu können. Außerdem fand ich es super, dass ich in alle Bereiche der Kita schnuppern durfte. Im Krippen-, Kindergarten- und Vorschulbereich. Ich wurde von den Erzieherinnen super aufgenommen. Das hat mir den Einstieg mit den Kindern auch erleichtert. Aber auch die Kinder haben mich sehr schnell in Ihrer Mitte aufgenommen. Außerdem gefällt mir das familiäre Klima hier.”

Wie war es anfangs für dich?

“Am Anfang war alles noch ziemlich ungewohnt für mich. Da ich ja auch noch keine Erfahrungen im Arbeitsleben hatte. Aber ich konnte mich ziemlich schnell einleben. Da mich die Erzieherinnen gut angelernt, mit eingegliedert und angeleitet haben. Und alle meine Fragen wurden mir immer beantwortet und erklärt.”

Wie ist es jetzt für dich, wo dein FSJ bald zu Ende ist?

“Ich fühle mich, als wäre ich schon viel länger als ein Jahr im Team und in der Kita “Sonnenblume”. Ich habe schnell viel lernen dürfen. Mit den Kindern zu frühstücken, sich waschen zugehen, ihnen helfen auf die Toilette zu gehen und sich richtig an zu ziehen.  Mittags eine Gute-Nacht-Geschichte zu lesen, mit den Kindern auf zu stehen, mit ihnen Mahlzeiten einzunehmen. Zu singen, zu tanzen, Sport zu machen, spazieren zu gehen, zu basteln und zu malen. Alle diese Abläufe werde ich jetzt bald sehr vermissen. Ich fühle mich wie ein richtiges Teammitglied und finde es sehr Schade das mein FSJ vorbei ist.”

Wie hat dein FSJ dich verändert?

“Anfangs war ich sehr zurückhaltend, doch jetzt bin ich selbstbewusst geworden. Ich möchte mich bei dem Team bedanken, denn nun, durch meine Zeit die ich hier verbringen durfte bin ich mir sicher, dass ich in dem Beruf der Erzieherin arbeiten möchte und ich werde dieses Jahr noch die Ausbildung zur Erzieherin beginnen.”

Die Gemeinde Sülstorf und das Team der Kita “Sonnenblume” bedanken sich bei Isabell für ihre sehr gute Arbeit. Wir wünschen Isabell alles Gute und viel Erfolg bei ihrer Ausbildung, und hoffen auf ein Wiedersehen.

Magdalena Grasse für das Team der Kita „Sonnenblume“ in Sülstorf

Foto zur Meldung: Freiwilliges Soziales Jahr – Isabell im Kindergarten “Sonnenblume” in Sülstorf
Foto: Freiwilliges Soziales Jahr – Isabell im Kindergarten “Sonnenblume” in Sülstorf

Wir brauchen eure Unterstützung für das Kita Gewinnspiel

(12. 10. 2020)

Annas Laden aus Crivitz verlost 1000 Euro an eine KITA im Landkreis Ludwigslust Parchim.
Bitte schickt dafür eine WhatsApp an 01520 9675553 mit dem Text:

"Gewinne 1000 Euro"
KITA Sonnenblume Sülstorf
Hauptstr. 36
19077 Sülstorf

Jede Nummer kann nur einmal teilnehmen.
Ende der Aktion 31.10.20

Wir - die Gemeindekita „Sonnenblume“ in Sülstorf - stellen uns vor!

(21. 09. 2020)

Seit dem 1. April 2020 sind wir - die Kita „Sonnenblume“ -  in Sülstorf, wieder in der Trägerschaft der Gemeinde. Das freut uns wirklich sehr! Leider konnten wir bis heute, wegen der Coronavorschriften, kein schönes Fest feiern. Deshalb wollen wir uns nun auf diesem Weg bei Ihnen vorstellen.

Unsere Gemeinde besteht aus drei Ortsteilen (Sülstorf, Sülte und Boldela). In den 50-er Jahren gab es in allen drei Dörfern Erntekindergärten. Dort wurden die Kinder in den Sommermonaten zur Erntezeit betreut.  Auf Grund der kollektiven Entwicklung der Landwirtschaft und der angrenzenden Betriebe wurde es notwendig Ganztagskindergärten und   -krippen zu errichten.

Heute sind wir eine kleine und familiäre Einrichtung. Wir berücksichtigen die Biographie jedes Kindes, das bei uns aufgenommen wird. Die Kinder kommen aus unterschiedlichen Elternhäusern, mit ausgeprägten Begabungen, aus geschwisterreichen Familien oder als Einzelkind zu uns. Immer wieder überprüfen wir, ob die Einrichtungsbedingungen einer zeitgemäßen Pädagogik entsprechen und ob die Kinder sich mit ihren derzeitigen Spiel- und Lernbedürfnissen in der Einrichtung wohlfühlen. Mit dieser Sichtweise streben wir eine bewegliche und offene Pädagogik an, die sich an den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder orientiert. Wichtig ist dem Erzieherteam der Kontakt und die Zusammenarbeit mit den Eltern, denn niemand sonst kennt das eigene Kind besser.

 Unsere Kita „Sonnenblume“ befindet sich im Ortskern von Sülstorf und ist mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die nähere Umgebung ist geprägt von Wäldern, Wiesen, Teichen und dem Torfmoor. Diese Nähe zur Natur stellt für uns hier vor Ort einen ganz besonderen Schatz dar. Diesen möchten wir nutzen, um unseren Kindern die Fülle des zu Lernenden anhand ihrer Alltagserfahrungen nahe zu bringen. Dabei sind der Umgang und die Erfahrungen mit der Natur sehr wichtig. Einmal in der Woche erkunden unsere Kindergartenkinder ihre dörfliche Umgebung, um dort die Natur hautnah genießen und mit Bewegungen und Experimenten schätzen- und kennenzulernen.  Sie Sammeln ihre eigenen Erfahrungen und lernen spielerisch fürs Leben. Denn nur was man kennt und zu schätzen gelernt hat, wird man lieben, achten und für schützenswert halten.   Dabei nutzen wir auch langfristig angelegte Projekte. So steht unser diesjähriges Jahresprojekt unter dem Motto eines afrikanischen Sprichwortes: „Um ein Kind groß zu ziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“  Hierbei werden wir uns getreu der Projektarbeit auf Entdeckertour durchs Dorf begeben. Denn das Lernen in Projekten definiert sich durch entdeckendes und forschendes Handeln. Durch eigenes, kreatives Tätig sein, durch Forschen und Erkunden und Nachfragen, wird die Welt entdeckt.

Wussten Sie eigentlich, dass unsere Namensgeberin, die Sonnenblume, ihr Gesicht immer in Richtung Sonne dreht?  Genau das wünschen wir uns auch für unsere Kinder. Dass sie immer fröhlich und mit einem sonnigen Gemüt die Hürden des Lebens meistern, egal was das Leben an sie herantragen wird.

 

Sandy Pose und das Team der Gemeindekita „Sonnenblume“ in Sülstorf

 

 

 

Foto zur Meldung: Wir - die Gemeindekita „Sonnenblume“ in Sülstorf - stellen uns vor!
Foto: Wir - die Gemeindekita „Sonnenblume“ in Sülstorf - stellen uns vor!

Kita Sonnenblume Morgenspaziergang

(12. 08. 2020)

Am 12.8.2020 erlebten die Kinder der Kita Sonnerblume einen wunderschönen Morgenspaziergang durch Sülstorf mit Besuch bei Familie Brandt.

Foto zur Meldung: Kita Sonnenblume Morgenspaziergang
Foto: Morgenspaziergang

Unser Ausflug in den Zoo KiTa Sonnenblume

(03. 08. 2020)

Am 22.07.2020 sind wir, die Kindergartenkinder der Kita „Sonnenblume“ Sülstorf in den Schweriner Zoo gefahren.

Morgens um 09.00 Uhr haben wir uns alle im Kindergarten getroffen.

Ausgerüstet mit Warnweste und Namensschild gingen wir bepackt mit unseren Rucksäcken in Richtung Bahnhof in Sülstorf.

Da stand das erste Highlight an. Wir sind mit dem Zug bis nach Schwerin gefahren. Anschließend fuhren wir dann auch noch mit der Straßenbahn. Wir haben unseren Ausflug gleich mit der Verkehrserziehung verbunden. Wir wussten, was wir beachten müssen, wenn wir über die Straße gehen, wie wir uns am Bahnhof verhalten und auch im Zug und in der Straßenbahn. Angekommen im Zoo, warteten schon die Steinböcke, Pinguine und Flamingos uns. Bei einem Picknick im Zoo wurden wir von einem großen Pfau beobachtet. Nachdem wir noch die Ziegen und Schafe im Streichelgehege besucht haben, ging es an den Äffchen und Loris vorbei, langsam in Richtung Ausgang. Wir fuhren auch wieder mit der Straßenbahn und dem Zug zurück. Gegen 14.00 Uhr waren wir erschöpft aber glücklich zurück in unserer Kita.

Es war ein sehr schöner und erlebnisreicher Ausflug.

Der Elternrat

Foto zur Meldung: Unser Ausflug in den Zoo KiTa Sonnenblume
Foto: Unser Ausflug in den Zoo Schwerin

Schultütentag in der Kita „Sonnenblume“ in Sülstorf

(18. 06. 2020)

Schultütentag in der Kita „Sonnenblume“ in Sülstorf

Für unsere drei Vorschulkinder Mia, Emma und Kort ist es nun so weit: Es heißt Abschied nehmen von der Kindergartenzeit und von langjährigen Freunden.

 „Mit der großen Zuckertüte fängt ein neues Leben an und ich werde euch beweisen, dass ich auch schon lernen kann. Kannst du denn schon stille sitzen, Zappelfred und Kippelklaus?“ -  So beginnt ein altes Gedicht. Was für ein Glück, dass diese Art des Lernens längst aus der Mode gekommen ist. Heute weiß man, dass Kinder von ganz alleine lernen, besonders wenn es aus Spaß an der Freude geschieht. Wo gelingt dies einfacher als im „Grünen Klassenzimmer“? Unsere Kinder finden im Torfmoor nicht nur Ruhe und Erholung, sondern lernen auch ganz nebenbei eine Menge über das Leben der Tiere und Pflanzen dort.

Dank Herrn Möller, Vertreter des ortsansässigen „Angelverein Torfmoor“ und zudem Korts Vater, hatten unsere Vorschüler gemeinsam mit allen anderen Kindern eine unvergessliche erste Unterrichtsstunde.

Besonders große Kinderaugen gab es, als unsere drei Vorschüler ihre Schultüten entdeckten. Bei einem Picknick mit Blick aufs Wasser konnten sich alle Beteiligten für den Rückweg stärken.

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, jetzt neugierig geworden sind und gerne mehr von unserer Wanderung ins Torfmoor sehen möchten, dann werden Sie auf der Homepage von Sülstorf fündig.

(Sandy Pose / Foto Herr Möller)

Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Sülstorf seit 1.4.2020 wieder in kommunaler Hand

(16. 04. 2020)

Unsere Kindertagesstätte „Sonnenblume“ befindet sich erfreulicherweise wieder in kommunaler Hand und wird seit 01.04.2020 durch die Gemeinde Sülstorf betrieben.

 

Im Rahmen der Kommunalwahlen 2019 in Mecklenburg-Vorpommern und durch die damit verbundene Neubesetzung des Gemeinderates wurde der Trägerwechsel verstärkt thematisiert. Schlussendlich kam es zu der Entscheidung, dass die Kindertagesstätte „Sonnenblume“, die sich viele Jahre in der Trägerschaft des DRK Ludwigslust befand, zurück in die Hand der Gemeinde Sülstorf geht. Diese Entscheidung wurde von vielen Eltern, deren Kinder die Kindertagesstätte besuchen, mit großem Wohlwollen begleitet. 


Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Erzieherinnen-Team und dem Elternrat und auf die vielen Aktionen, die in Kooperation mit den örtlichen Gruppen und Vereinen neuen Aufwind erhalten.

 

I. Möller


Fotoalben


EFRE Förderhinweis

MV tut gut

Notrufnummer

Unter der einfachen Telefonnummer 115 (ohne Vorwahl) erhalten Sie schnell und kompetent Auskunft zu Verwaltungsleistungen unseres Amtes, des Landkreises und der Landesämter.

Pferde
Hirsch und Wildschwein
Holunderblüten
Feuerwehr Lüblow

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.